Sitzung der Bezirksvertretung am 27. Februar 2020

Mehr Defibrillatoren im Bezirk

Defibrillatoren können Leben retten. Deshalb sollten sie so oft wie möglich für den Notfall bereitstehen – und dies unbedingt auch 24 Stunden. Die wenigsten der im Bezirk vorhandenen Geräte, die bei einem Herzinfarkt oft die letzte Chance bilden,  sind nämlich dort installiert, wo man zeitlich unbeschränkten Zugriff zu ihnen hat. Das soll sich ändern, wenn es nach der VP Neubau geht, die einen Antrag gestellt hat, so schnell als möglich neue Standorte für Defis zu suchen und zu installieren. Etwa direkt auf der Mariahilfer Straße oder der Neubaugasse  (nach deren Wiederherstellung im Zuge des U-Bahnbaus), aber auch auf anderen Straßen und Plätzen des Bezirks.

Der Antrag wurde der Sozialkommission zugewiesen.

 

Sonnensegel zum Schutz der Kinder

Nachdem die Sonnenstunden kontinuierlich in den letzten Jahren zugenommen haben, sind im Park spielende Kinder immer stärker der Sonnenhitze ausgesetzt. Das mag für die Kinder nicht allzu gesund sein und für die dazugehörigen Eltern auch nicht. Deswegen hat die VP Neubau im Bezirksparlament einen Antrag eingebracht, in dem gefordert wird, dass die Kinderspielplätze mit Sonnenschutzsegeln ausgestattet werden – überall, wo es notwendig ist, um die Kinder vor zu großer Sonneneinstrahlung schützen. Diese längst fälligen „Beschattungs- und Sonnenschutzmaßnahmen“ sind Teil der Antwort auf den Klimawandel und sollten daher so rasch als möglich durchgeführt  werden.

Der Antrag wurde in den Umweltausschuss zugewiesen.

 

Artenschutztafeln sollen über Stadtnatur im Bezirk informieren

Viele Kinder, die im dicht verbauten Neubau wohnen, haben eher weniger direkten Kontakt mit der Natur. Dass es aber auch in einem urbanen Stadtteil wie Neubau eine reichhaltige Fauna und Flora gibt, ist nicht auf den ersten Blick erkennbar und daher nicht im Bewusstsein der Bezirksbürgerinnen und Bezirksbürger präsent. Vor allem für Kinder wäre es aber wichtig zu wissen, welche Tiere und Pflanzenarten im Bezirk leben und gedeihen, damit sie ein Naturverständnis entwickeln können. Ein Antrag der  VP zielt hierauf ab und fordert die Aufstellung von Schautafeln in Parks des Bezirks, auf denen in pädagogischer Form Informationen zum Thema Fauna und Flora im Bezirk zu sehen sind.

Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

Schallschutzfenster-Förderung im Zuge des U-Bahnbaus erhöhen

Durch die ausgedehnten Baustellen, die im Zuge des U-Bahnbaus zu erwarten sind, kommt es mit Sicherheit zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität für viele Anrainerinnen und Anrainer. Ziel der Bezirkspolitik muss es aber sein, durch entsprechende Maßnahmen diese  Belastung so gering wie möglich zu halten. Ein Vorschlag hierzu wäre es den Bezirksbürgerinnen und -bürgern mit einer Aufstockung der Schallschutzfenster-Förderung die Nachtruhe trotz Nachtbauarbeiten wenigstens ansatzweise zu ermöglichen. Von der Stadt Wien zusätzlich geförderte Schallschutzfenster wären hier ein wichtiger Beitrag. Die VP Neubau hat deshalb einen Antrag auf eine Erhöhung der bestehenden Schallschutz-Förderung für betroffene Bezirksbürgerinnnen und -bürger in einem Antrag ins Bezirksparlament eingebracht.

Der Antrag wurde in die Bezirksentwicklungskommission zugewiesen.

 

Bücherbord im Amtshaus

Die Idee des Bücherkastens hat sich nicht zuletzt aufgrund mehrerer Anträge der VP zur Errichtung solcher Einrichtungen durchgesetzt. Jetzt wäre es an der Zeit, dass auch das Amtshaus zur Verbreiterung des Austausches von gelesenen Büchern herangezogen wird. Zu diesem Zweck fordert die VP Neubau in einem Antrag ein Bücherbord im Amtshaus, auf dem Bücher, die man schon gelesen hat und nicht mehr braucht, deponiert und von anderen abgeholt werden können. Damit werden alte Bücher weniger ins Altpapier entsorgt und es zusätzlich gibt einen Anreiz zum Bücherlesen.

Der Antrag wurde in die Kulturkommission zugewiesen.

 

 

2020-03-10T10:55:23+00:00 06.03.2020|